In den Medien

10. Dezember 2018: Der UN-Pakt, von dem fast niemand spricht, Deutsche Welle.

 

10. Dezember 2018: Fliehen afghanische Asylbewerber aus Sachsen nach Frankreich? Auf der Suche nach besseren Bleibebedingen, MDR Aktuell.

 

9. Dezember 2018:  US the only country not to support UN refugee pact, Deutsche Welle.

 

6. Dezember 2018: Interview zum UN-Flüchtlingspakt im SR2-Kulturradio.

 

4./5. Dezember 2018: Kommentierung des UN-Flüchtlingspaktes u.a. in Tagesspiegel, Süddeutsche Zeitung und Welt.

 

4. Dezember 2018: Pressegespräch beim Mediendienst Integration "Wozu ein UN-Flüchtlingspakt?", Berlin.

 

18. Juli 2018: Diskussion zur Seenotrettung im Mittelmeer, WDR Cosmo, Radio.

 

5. Juli 2018: Flüchtlinge im Mittelmeer. Das Sterben geht weiter. (Kommentierung der aktuellen Fluchtbewegungen, politischen Debatten und Entscheidungen), Video-Interview, Zeit Online.

 

28. Juni 2018: Verkehrte Welt. Kommentar zur europäischen Flüchtlingspolitik, Spiegel Online.

 

31. Mai 2018: Kommentierung der deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik, in: Die Überdehnung des Machbaren (Christoph Wöhrle), Cicero, Juni 2018.

 

17. September 2017: Interview zum EuGH-Urteil zur Umverteilung von Asylbewerbern, Hessischer Rundfunk (HR2 Kultur, der Tag)

 

24. April 2017: Einschätzung zum Leerstand von Flüchtlingsunterkünften, Correctiv.org (Flüchtlingsunterkünfte in NRW: Kosten und Nutzen der Leerstände)

 

17. März 2017, Interview zum Dublin-System und der Situation in Griechenland, SRF, Schweizer Radio (Echo der Zeit)

 

22. Dezember 2016, Kommentierung des Terroranschlags in Berlin, RTVE-La 1, Spanisches Fernsehen (Telediario).

 

1.September 2016, Kommentierung der deutschen Flüchtlingspolitik, RTL4 Nieuws, Niederländisches Fernsehen.

 

31. August 2016: Einschätzung zur Flüchtlingspolitik, FAZ, (Szenarien zur Flüchtlingskrise: Deutschland 2025 – haben wir es dann „geschafft“?)

Siehe auch Videostatement

 

20. Juli 2016, Kommentierung des Axt-Angriffs in Würzburg, 20 Minuten, Schweiz (Was macht Würzburg mit der Willkommenskultur? - Der Axt-Angriff spielt populistischen Kräften in die Karten. Migrationsforscher Marcus Engler befürchtet, das bestehende Ängste verstärkt werden.)

 

8. Juni 2016, Kommentierung der EU-Migrationspartnerschaften, Focus Online (Türkei-Deal als Vorbild. Experten zerpflücken milliardenteuren EU-Masterplan).

 

7. April 2016, Kommentierung der Dublin-Reformvorschläge, Neues Deutschland (Brüssel hadert mit Dublin, Die EU-Kommission stellte Reformvorschläge in der Asylpolitik vor - mit vielen Optionen)

 

21. Oktober 2015, Interview zum Forschungsprojekt zu den Humanitären Aufnahmeprogrammen, RBB-Kulturradio

 

20.10.2015, Bericht zum Forschungsprojekt zu den Humanitären Aufnahmeprogrammen, Deutsche Welle Online, (Flüchtlinge: Kontingente statt Chaos. Warum Kriegsflüchtlinge nicht gleich vor Ort abholen und so eine gefährliche Flucht nach Europa überflüssig machen? Migrationsexperten fordern das als Alternative zu ungesteuerter Einreise.)

 

20.10.2015: Bericht zum Forschungsprojekt zu den Humanitären Aufnahmeprogrammen, (Brücke nach Deutschland, Sachverständige fordern sicheren Weg für Flüchtlinge).

 

26. Oktober 2015, Faktencheck der Sendung „Hart aber Fair“ zum Thema "Abschieben, abschrecken, abschotten – zieht Merkel jetzt die Notbremse?"

 

29.September 2015, Bericht über Vortrag im Thüringer Landtag, Ostthüringer Zeitung („Schlepper fahren fast bis vor die Tür“: Forum in Erfurt diskutiert Flüchtlingssituation.)

 

5. November 2013: Bericht über Vortrag auf Migrationstagung in Niedersachsen, Nord West Zeitung (Diskussion Zuwanderung wird um zehn Prozent steigen. Migrationstagung des Landes-Caritasverbandes mit 90 Teilnehmern aus ganz Niedersachsen)